Vier Gewinnerinnen beim rhw-Collagen-Wettbewerb

Beim rhw-Collagen-Wettbewerb „Zukunftsberuf Hauswirtschaft“ haben 24 Personen und sogar ganze Schulklassen ihre Arbeiten eingereicht. Gewonnen hat eine Arbeit aus Stuttgart.

Unter dem Motto „Wie sehen Sie die Hauswirtschaft in Zukunft?“ haben 24 Teilnehmer/innen aus Deutschland und der Schweiz ihr Foto einer Collage eingesandt: ganz kreativ digital mit Fotos, als Landkarte, gezeichnet oder geklebt.  Abgestimmt haben dann mit Stimmzetteln fast 80 Besucher der 29. Deutschen Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft, die vom 16. bis 18. März 2018 in Kassel stattfand (siehe auch rhw management 4/2018). Gewinnerin wurde Daniela Katz-Raible (Foto) vom Projekt oikos, Stuttgart, Diakonie Baden-Württemberg)

Drei der vier Preisträger waren bei der Verleihung sogar anwesend und konnten Geld- und Sachpreise persönlich in Empfang nehmen. Initiiert wurde der rhw-Collegen-Wettbewerb von Christine und Ralf Klöber vom Beratungsunternehmen KlöberKASSEL, rhw management richtete den Wettbewerb aus.

Und Sie können sich freuen: Die ansprechendsten Einsendungen aller Collagen werden wir in den kommenden Ausgaben der rhw management näher vorstellen!

Hier sind die Platzierungen bei rhw-Collagen-Wettbewerb 2018:
1. Platz (oben links)
Daniela Katz-Raible (Projekt oikos, Stuttgart, Diakonie Baden-Württemberg)

2. Platz (oben rechts)
Lydia Amrhein (in Vertretung der Klasse 10 HW12, Max-Eyth-Schule in Alsfeld, Hessen)

3. Platz (unten links)
Sunee Spies (Hauswirtschaftsleitung AWO Pflege und Betreuungsservice Elversberg, Saarland)

3. Platz (unten rechts)
Heidi Schulz (AWO Nordhessen mbH, eine Arbeit zusammen mit dementen Bewohner/innen, Kassel, Hessen)

Wir danken allen herzlich fürs Mitmachen und waren überrascht von den zahlreichen Einsendungen!

In Kassel auf der Bühne von links: Ralf Klöber, Daniela Katz-Raible, M. Christine Klöber, Robert Baumann