Fachbuch „Zahncreme auf Spaghetti“ auch Thema im NDR-Talk

Insgesamt 30 Experten schildern in dem Buch „Zahncreme auf Spaghetti“ ihre besondere Sichtweise auf das Thema Demenz: Denn ein Leben hat weiterhin Sinn(lichkeit), auch wenn der/die Betroffene demenziell verändert ist.

Wenn am Morgen nach der großen Premiere am 16. Oktober 2017 im Hotel Arcona Living in Osnabrück ein Filmemacher, eine Demenz-Clownin, eine Musiktherapeutin und eine HWL mit den Verlagsmitarbeitern zusammen frühstücken, dann wird klar: diese bunte Autorenrunde zeigt die Vielfalt bei Therapien und Unterstützung beim Thema Demenz. Das am Tag zuvor präsentierte Buch stellt die therapeutischen Möglichkeiten vor und die Autoren geben Tipps für einen gelungenen Alltag – mit Essen, Wohlgefühl, Hauswirtschaft, Musik, Humor und Sexualität. Dazu war auch die Mit-Buchautorin Sophie Rosentreter (Foto) in die NDR-Talk-Sendung “Tietjen und Bommes” am 24. November 2017 ab 22.00 Uhr eingeladen. Im Gepäck hatte sie das Buch “Zahncreme auf Spaghetti”.

Die Initiatoren des Fachbuchs „Zahncreme auf Spaghetti“ (Hardcover, 20 Euro) waren jedoch Prof. Dr. Elisabeth Leicht-Eckardt und Ralf Oberle. 1,6 Millionen Menschen sind derzeit an Demenz erkrankt, sie leben oft alleine und es fehlt immer noch an Sensibilisierung für das Thema.
Prof. Leicht-Eckardt: „Als ich Ralf Oberle auf der Altenpflegemesse 2015 traf, stellte er mir Materialien vor, die apetito bereits erarbeitet hatte. Diese Materialien in einem Buch zusammenzuführen und noch alle anderen Professionen zusammenzubringen, war das Ziel – dass es dann sogar insgesamt 30 Autoren und Autorinnen wurden, hat uns sehr gefreut!“

DNQP-Chef freut sich auf Hauswirtschaft
Prof. Dr. Andreas Büscher ist Professor für Pflegewissenschaft an der Hochschule Osnabrück und Wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP). Er übernahm das Grußwort bei der Tagung am 16. Oktober 2017: „Wir arbeiten gerade an einem neuen Expertenstandard zur Beziehungsgestaltung in der Pflege für Menschen bei Demenz.“ Dieser Entwurf wurde am 6. Oktober 2017 im Rahmen der 9. Konsensus-Konferenz erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Von Januar bis Juni 2018 findet die modellhafte Implementierung des Expertenstandards statt.
„Der Standard sorgte fast für euphorische Begeisterung“, bemerkte Büscher. Denn unterschiedliche Kompetenzen zu bündeln und den Kampf der Professionen untereinander zu beseitigen, das ist ihm genauso ein Anliegen wie der Herausgeberin Prof. Dr. Elisabeth Leicht-Eckardt und den 30 Autoren. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit von Pflege und Hauswirtschaft“, so Büscher.

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen rhw management-Ausgabe 12/2017.

Mit Klick auf den Link können Sie eine Leseprobe bekommen oder das Buch bestellen.