Prof. Ulrike Arens-Azevêdo neue Präsidentin der DGE

Die Mitglieder der DGE wählten auf ihrer Jahresversammlung am 6. Oktober in Hamburg Prof. Ulrike Arens-Azevêdo von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg für die nächsten drei Jahre als Präsidentin der DGE.

Ulrike Arens-Azevêdo lehrte von 1989-2016 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg Ernährungswissenschaften mit Schwerpunkt Gemeinschaftsverpflegung. Bei der DGE ist sie seit 2005 Mitglied im Präsidium und Verwaltungsrat und hat seit 2013 das Amt der Vizepräsidentin inne. Sie war unter anderem Kapitelbetreuerin des 12. DGE-Ernährungsberichts 2012 und des 13. DGE-Ernährungsberichts und an der Erarbeitung der sieben DGE-Qualitätsstandards maßgeblich beteiligt. Von 2010-2016 war sie Sprecherin der DGE-Fachgruppe Gemeinschaftsverpflegung. Auch mit der Hauswirtschaft ist sie vertraut, denn vor dem Ruf an die HAW Hamburg war sie Studiendirektorin einer hauswirtschaftlichen Berufsfachschule in Berlin. Zudem ist ist Co-Autorin des Buches: “Hauswirtschaftliche Dienstleistungen in Pflegeeinrichtungen” und setzte sich erst jüngst mit einer bundesweit beachteten Studie dafür ein, dass hauswirtschaftliche Fachkräfte bei der Schulverpflegung eine größere Rolle spielen sollten.

Das Amt eines Vizepräsidenten übernehmen Prof. Dr. Jakob Linseisen vom Helmholtz Zentrum München (HMGU) und Prof. Dr. Stefan Lorkowski von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena.

Das neue Präsidium der DGE (v. l.): Prof. Dr. Stefan Lorkowski, Prof. Ulrike Arens-Azevedo, Prof. Dr. Jakob Linseisen
Foto: Christian Augustin