Hier können Sie die aktuellen Hefte als PDF herunterladen.

(Dazu brauchen Sie einen Abo-Zugang.)

Sie haben noch kein Abo? Hier bekommen Sie eins:

Abo

Um die Hefte herunterladen zu können, melden Sie sich bitte mit Benutzernamen und Passwort an.

Juni 2021

In der Juni-Ausgabe lesen Sie ausführlich zum neuen Verbot von Einwegplastik-Geschirr, das ab 3. Juli 2021 in Deutschland gilt. Außerdem mehr zur Mitte Mai 2021 beschlossenen Vorschrift für Mehrwegbecher in der Gastronomie (etablierte Pool-Pfand-Systeme im rhw-Vergleich). Außerdem: Potenziale der Trockenreinigung richtig nutzen, Plantarismus und Bio als Trend, der Blickwinkel einer Familie mit Kind (Autismus) auf Corona und ein Interview über Montessori in der Hauswirtschaft für Menschen mit Demenz.

Mai 2021

Je länger die Pandemie andauert, desto mehr weiß man über Infektionserkrankungen durch das Coronavirus. In rhw management 5/2021 haben wir wichtige Fakten zu den Zusammenhängen zwischen Covid-19 und Adipositas, Mangelernährung, Vitamin D sowie Darmgesundheit zusammengetragen. Das professionelle hauswirt-schaftliche Handeln erkundet Martina Feulner in ihrem Beitrag mit einem großem Schaubild. Außerdem zeigen wir, wie die Hepahta Diakonie die Hauswirtschaft ins Rampenlicht stellt.

April 2021

In rhw management 4/2021:

“Die Behörde ist im Haus” – statt Schockstarre ist ein kompetenter Umgang mit den Prüfinstitutionen gefragt, wie Autor Sascha Kühnau mit Praxisbeispielen erläutert. Wir zeigen Ihnen zudem, wie Sie erfolgreich aufräumen und Ordnung schaffen. Ein Praxistest mit Membran-Bioindikatoren in einem Altenheim hat interessante Ergebnisse bezüglich der Waschleistung der Maschinen aufgezeigt.

März 2021

In der März-Ausgabe von rhw management erläutern Ihnen gleich zwei unserer rhw-Experten, was beim Desinfizieren von Oberflächen und Böden zu Corona-Zeiten zu beachten ist. Die junge HWL Jessica Retzmann stellt uns die Einsparpotenziale ihrer dezentralen Bettenaufbereitung vor und Alexandra Höß schildert, wie die FODMAP-Methode bei Reizdarmsymptomen helfen kann. Außerdem: ein großer Nachruf auf Ralf Oberle (apetito catering), der im Alter von 63 Jahren bei einem Verkehrsunfall gestorben ist.