Mareike Bröcheler verstärkt Oikos-Team

Dr. des. Mareike Bröcheler aus Gießen ist nach Stuttgart gezogen und verstärkt seit Anfang 2020 das „oikos-plus“-Team mit Sitz beim Diakonischen Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V.

Das Projekt „oikos-plus“ ist ein Folgeprojekt der Ausbildungsoffensive Hauswirtschaft und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.
Mareike Bröcheler hat bisher unter anderem für das Kompetenzzentrum Professionalisierung und Qualitätssicherung haushaltsnaher Dienstleistungen (PQHD) unter Prof. Uta Meier-Gräwe in Gießen gearbeitet, das jetzt an der Hochschule Fulda angesiedelt ist.

Die Doktorarbeit von Mareike Bröcheler wird Mitte 2020 als rhw-Fachbuch im Verlag Neuer Merkur erscheinen, es geht um alltagsunterstützende Angebote für die Entlastung erwerbstätiger Eltern.

Mareike Bröcheler ist Nachfolgerin von Daniela Katz-Raible, die zuvor sehr erfolgreich mit dem vierköpfigen oikos-Team für das Projekt gearbeitet hat und jetzt im Hohenlohe-Kreis angestellt ist (siehe rhw praxis 4/2019). Im Rahmen von oikos konnten zwischen Juni 2016 und Juni 2019 die Ausbildungszahlen in der Hauswirtschaft in Baden-Württemberg um mehr als 30 Prozent gesteigert werden.

Foto: oikos-plus von der Klausurtagung im Januar 2020 in Ludwigsburg