Kochen mit links – das Einhänderkochbuch

Das „Einhänderkochbuch“ wurde zum Tag gegen den Schlaganfall am 12. Mai 2014 erstmals vorgestellt. Die Autoren beschreiben darin, wie man mit nur einer Hand frisch und gesund kochen kann. Was dabei zu beachten ist und warum solch ein Buch auch junge Mütter interessiert, das erfahren Sie im rhw-Gespräch mit der Berliner Foodjournalistin Martina Tschirner.

Frau Tschirner, Sie haben ja bisher schon neun Kochbücher veröffentlicht, was war das Besondere an diesem zehnten Buch?
Das Buch ist erstmals im Eigenverlag erschienen, den wir in Anlehnung an Slow Food „Edition Slow Hand“ genannt haben. Obwohl es ein Spartenbuch ist, bin ich das Risiko eingegangen, es selbst herauszubringen. Denn nur so konnte ich komplett bestimmen, was ich damit mache und wie es aussieht, denn es ist jetzt unser Buch. Es wurde bereits fast 1.000 Mal verkauft, ein Neudruck folgt.

Durch einen Unfall Ihres Sohns haben Sie ja zu diesem Thema einen besonderen Bezug.
Ja, im Jahr 2007 wurde Nick beim Überqueren der Straße vor einem haltenden Bus durch einen Autounfall stark verletzt, er fiel mit Schädel-Hirn-Trauma ins Koma und brauchte anschließend ein Jahr lang Rehabilitation und später Ergotherapie. Nick musste unter anderem auch wieder schreiben lernen, mit der linken Hand. Aufgrund einer bis heute anhaltenden Ataxie kann er nicht mehr gezielt mit seiner rechten Hand greifen, doch beidhändig geht es, so kann Nick selbst einen Getränkekasten anheben.

Und wer gab den Anstoß zu dem Buch?
Ich bin passionierte Hobbyköchin und seit zehn Jahren Redaktionsleiterin des Slow Food Magazins. Bald habe ich in der Rehaklinik, in der Nick damals behandelt wurde, einfache und gesunde Rezepte verteilt, denn mein Sohn lernte dort auch langsam wieder, selbst zu kochen. Daraufhin wurde ich von einer Ergotherapeutin halb scherzhaft gefragt, ob ich nicht gleich ein Buch darüber schreiben möchte. Und so kam es.

Interview: Robert Baumann

www.martina-tschirner.de
www.facebook.com/einhanderkochbuch

Infos zum Buch:
Nick & Martina Tschirner: „Das Einhänderkochbuch. Das mache ich doch mit links!”, ISBN 978-3-00-045859-0, Slow Hand Edition, Berlin. 112 Seiten mit Spiralbindung, broschiert, 19,90 Euro.
Zu bestellen unter www.fachbuchdirekt.de

Das komplette Interview lesen Sie in der rhw management-Ausgabe 3/2016