IVHW: Präsidentin ab 2020 aus den USA

Die Ratsversammlung des Internationalen Verbandes für Hauswirtschaft (IVHW) fand im März 2018 an der Ahfad Frauenuniversität in Khartum (Sudan) statt. Die derzeitige Präsidentin des Weltverbandes, Prof. Dr. Sidiga Washi, lehrt hier. Es nahmen 40 Delegierte aus zwölf Ländern teil.

Bei wichtigen Punkten wurden die Vertreterinnen aus anderen Ländern per Skype zugeschaltet, unter anderem für die Wahl der nächsten Präsidentin: Gwendolyn Hustvedt (Foto: mit Genehmigung der Texas State University), seit 2006 Professorin für Textilwissenschaft an der Texas State University in San Marcos, USA. Die designierte Präsidentin des IVHW wird das Amt 2020 in Atlanta übernehmen.
Prof. Dr. Elisabeth Leicht-Eckardt (HS Osnabrück) beendete ihre achtjährige Tätigkeit als Schatzmeisterin des Weltverbandes. Mit großer Mehrheit wurde Dr. Christiane Pakula (HS Niederrhein) in dieses Amt gewählt. Anne von Laufenberg-Beermann (BAGSO) beendete nach 15 Jahren ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin. Ihre Nachfolgerin ist seit dem 1. April 2018 Annette Ptassek (Welthungerhilfe). Sie kam eigens nach Khartum, um den Verband kennenzulernen.
Dorothea Simpfendörfer