Expertenrat des Monats Dezember: Infektiöse Wäsche – Fehlinterpretation?

Meine Kollegin und ich sind uns unsicher: Sowohl im Heimbereich als auch in anderen sozialen Einrichtungen und sogar in der Hotellerie wird oft von der Handhabung „infektiöser Wäsche“ gesprochen. Doch wann handelt es sich um infektiöse Wäsche laut Definition?

Antwort von Sascha Kühnau

Mit „infektiöser Wäsche“ ist nicht die fäkal verunreinigte Wäsche bei Durchfallgeschehen oder beim Auftreten multiresistenter Erreger gemeint. Denn der Begriff ist eindeutig in der BGR 500 Kapitel 2.6 Abschnitt 2.4 definiert. Dort heißt es:

„4. Krankenhauswäsche ist Wäsche, die beim Untersuchen, Behandeln, Pflegen und Versorgen von Kranken in Krankenhäusern sowie in Pflege- und Krankenstationen von Heimen anfällt. Zur Krankenhauswäsche zählt auch gebrauchte Wäsche aus medizinischen Laboratorien und Prosekturen sowie infektiöses Waschgut aus anderen Bereichen.

5. Hochinfektiöse Wäsche ist zum Beispiel Wäsche aus Sonder-Seuchenstationen und Wäsche von Patienten, die an Pocken oder hämorrhagischem Fieber erkrankt sind.

6. Infektiöse Wäsche ist zum Beispiel Wäsche aus Infektionskrankenstationen, mikrobiologischen Laboratorien und der Pathologie.

7. Infektionsverdächtige Wäsche ist die sonstige Krankenhauswäsche.“

Für die Praxis bedeutet das: Wer keine Wäsche von Infektionskrankenstationen aus Kliniken (umgangssprachlich auch Seuchenstationen genannt), Laborwäsche aus der Mikrobiologie oder Pathologie wäscht, hat prinzipiell auch keine Infektionswäsche.

Typische Wäsche aus der Betreuung, Pflege sowie aus Gemeinschaftseinrichtungen von Pflegestationen gilt von der Gefährdung her als „infektionsverdächtige Wäsche“. Und das auch, wenn ich genau weiß, dass in der Wäsche Norovirus, MRSA und deren Wirkverwandte millionenfach enthalten sind

Hinweis der Redaktion: rhw-Experte Sascha Kühnau wird zu dem Thema beim 17. rhw-Hygieneforum am Dienstag, 5. November 2019, im HCC Hannover einen Vortrag halten. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist ab April 2019 möglich.

Die vollständige Antwort und mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen rhw management-Ausgabe 12/2018. Kennen Sie schon unseren Facebook-Auftritt @rhwmanagement? Jede Woche viele weitere, wichtige und unterhaltsame News und Austausch mit Kolleginnen aus der Hauswirtschaft!