Allergeninformationspflicht – „Kennzeichnung sicher managen!“


Datum: 05.06.2015
Uhrzeit: 09:00
Ort:



Endlich Klarheit: Die VorlLMIEV* zur Allergenkennzeichnung wurde am 28.11.2014 vom Bundesrat beschlossen und wird in den Seminaren behandelt!

Seit 13. Dezember 2014 müssen die Maßgaben aus der EU-Lebensmittelinformations-verordnung (LMIV) zur Allergenkennzeichnung auf Speisekarten und -plänen endgültig in allen Betrieben, die Produkte zum sofortigen Verzehr anbieten, auch für lose Ware umgesetzt sein, d.h. ein Allergenmanagement ist zwingend erforderlich.

Was dies für die verschiedenen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung bedeutet und wie sich die Kenntlichmachung von Allergenen auf dem Speiseplan umsetzen lässt, wird in diesem Seminar vorgestellt. Auch für verantwortliche Küchenprofis beginnt Allergen-Management nicht nur beim Einkauf und endet erst mit der Kennzeichnung – auch Abläufe wie Lagerung, Tätigkeiten und Arbeitsmittel sollten beachtet werden, am besten innerhalb eines HACCP-Konzeptes.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer/innen einen Überblick über die häufigsten Lebensmittelintoleranzen und -allergien sowie Tipps zur inhaltlichen Gestaltung von Speiseplänen und Menükarten für die Betroffenen.

*VorlLMIEV = Vorläufige Lebensmittelinformationsergänzungsverordnung

 


Zielgruppe:
Verantwortliche und Mitarbeiter in der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie (inkl. Restaurants, Großküchen, Kantinen, Imbisse oder Catering)

Seminarziel und Inhalt:
– Rechtliche Grundlagen aus Europa (Lebensmittelinformationsverordnung – LMIV) und Deutschland (Vorläufige Lebensmittelinformationsergänzungsverordnung – VorlLMIEV)
– rechtssichere Kennzeichnung von Allergenen auf dem Speiseplan/der Speisenkarte
– Grundlagen zu Lebensmittelunverträglichkeiten und Lebensmittelallergien und ihren Symptomen
– Allergene sicher managen: Das 14-Schritte Konzept
– Grundlagen für den sicheren Umgang mit Allergenen im Betrieb
– Erkennung allergener Gefahren in praktischen Arbeitsabläufen und Grundlage zur Integration allergener Gefahren in das HACCP-Konzept
– praktische Maßnahmen zum Umgang mit allergenen Gefahren in allen Arbeitsabläufen der Gemeinschaftsverpflegung
– Maßnahmen zur Sicherung und Verbesserung des Allergenmanagements

Referentin:
Dr. rer. nat. Elke Jaspers (mikroLogos GmbH)

Hören Sie am 1.3.15 (ca. 18.40 Uhr) im Deutschlandfunk das aktuelle Interview mit Frau Dr. Jaspers zum Thema “Allergeninformationspflicht” in der Sendung “Hintergrund“. (Ab sofort auch als podcast dort abrufbar!)

Kosten:
Vorzugspreis für Abonnenten:
Vorzugspreis für Abonnenten von rhw management, rhw praxis und foodwelt sowie Mitglieder im Berufsverband Hauswirtschaft e.V. 169,– Euro, sonst 199,– Euro (netto).
Alle Preise zuzüglich MwSt., inkl. Tagungsunterlagen und –verpflegung.

Termin und Ort:
05. Juni 2015 in Bremen (9.00 – 17.00 Uhr) – Seminar findet leider nicht statt!

Tagungshotel:
Das 4* BEST WESTERN Hotel zur Post liegt zentral gegenüber dem Bremer Hauptbahnhof und ist somit auch idealer Ausgangspunkt, um die Bremer Innenstadt zu erreichen.

Eine begrenzte Anzahl an kostenpflichtigen Parkplätzen (12€/Tag) steht in der hauseigenen Tiefgarage zur Verfügung, ansonsten Parkmöglichkeiten im nahe gelegenen öffentlichen Parkhaus “Am Hillmannplatz” (Gäste des Hotel zur Post erhalten Rabatt)

Das Hotel verfügt über kostenfreies W-Lan.

Anmeldeschluss: jeweils vier Wochen vor Veranstaltung, sofern nicht anders angegeben.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.