Dosieranlagen beim Waschen – Pflicht oder Kür?


Grundsätzlich stellt sich die Frage, was besser ist: das Waschen mit Pulver oder mit Flüssigwaschmitteln plus Dosieranlagen? Diese Frage wird je nach Perspektive sehr unterschiedlich und auch von Experten sehr konträr beantwortet.

Die Dosierung von Waschmitteln ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor beim Waschen von Textilien und erst recht beim chemothermischen oder chemisch desinfizierenden Waschen.
Für das richtige Dosieren gibt es drei wesentliche Faktoren:
• Beladungsmenge der Waschmaschine (Waschgut)
• Flottenverhältnis (Einstellung der Waschmaschine)
• Waschmittelmenge (Beladungsmenge – Flottenverhältnis – Wasserhärte).

Grundsätzlich stellt sich die Frage, was besser und sicherer ist, das Waschen mit Pulver oder Flüssigwaschmittel? Das hängt auch vom Verschmutzungsgrad des Waschguts ab (sehr schmutzige Mopp und/oder weniger schmutzige Mopp mit Desinfektion). Daher wird an dieser Stelle von Reinigungstextilien mit desinfizierendem Waschen ausgegangen.

Kostenlose Dosieranlagen?
Die Welt wird immer schöner und bunter, selbst die Dosieranlagen für Flüssigwaschmittel erfreuen inzwischen das Auge mit harmonischen Farbspielen. Doch das alleine wäre ja eindeutig nur die Kür. Die vielen Hersteller von Flüssigwaschsystemen werben mit „kostenlosen“ Dosieranlagen und versprechen eine exakte und immer gleichmäßige Dosierung. So möchten sie eine höhere Sicherheit bieten. Wenn die Versprechungen stimmen, dann wäre es fast schon eine Pflicht, mit diesen Systemen zu arbeiten. Doch da sind wir beim Wörtchen „wenn“.

Mögliche Fehler in der Praxis
Gehen wir einmal im positiven Fall davon aus, dass der Installationstechniker weiß, was er tut und die Dosierung des Flüssigsystems genau richtig einstellt. Er wird vorher anfragen, ob nach RKI oder VAH gewaschen werden soll, er wird das Flottenverhältnis der Waschmaschine kennen und/oder passend einstellen sowie die Wasserhärte und den Verschmutzungsgrad der Wäsche berücksichtigen.
Dann sieht es schon einmal gut aus, doch die absolute Sicherheit gibt es leider immer noch nicht. Der Fehlerteufel liegt in der Praxis und vor Ort.
Eine kurze Auflistung der möglichen Fehler:
• Überfüllung der Waschmaschine
• ein Knick im Schlauch
– (…)
• Kanister leer
• Ungenauigkeiten in den Pumpen (Quetsch- oder Membranpumpe)
– (…)

Mehr Fehler beim Dosieren und allgemein mehr zum Thema finden Sie in der aktuellen rhw management-Ausgabe 4/2020.

Kennen Sie schon unseren Facebook-Auftritt https://www.facebook.com/rhwmanagement/ ?

Jede Woche viele weitere, wichtige und unterhaltsame News und Austausch mit Kolleginnen aus der Hauswirtschaft!

Sie haben berufliche Fragen aus Ihrer Praxis und brauchen eine Lösung? Das rhw-Expertenteam hilft Ihnen kostenlos, wenn Sie Abonnentin der rhw management sind. Sie erreichen das Team per E-Mail an die Redaktion (siehe Kontakt) – wir versuchen, Ihre Anfrage innerhalb von 14 Tagen beantworten zu lassen! Danke!