17. rhw-Hygieneforum am 5. November 2019 in Hannover: Das Programm ist online!

Am Dienstag, den 5. November 2019, findet im HCC Hannover das 17. rhw-Hygieneforum statt, veranstaltet von der VNM Akademie und der Hauswirtschafts-Fachzeitschrift rhw management. Das etablierte Forum ist ein Update mit fünf Redner/innen plus vier Workshops in Sachen Hygiene für hauswirtschaftliche Fach- und Führungskräfte.

Nach dem Termin in Erding (Bayern) wird das 17. rhw-Hygieneforum diesmal wieder im Norden Deutschlands stattfinden – und es werden rund 150 Teilnehmer/innen dabei sein. Der Frühbucherrabatt gilt bis Sommer 2019, rhw-Abonnenten sparen zusätzlich beim Teilnahmepreis. Hier informieren und anmelden!

https://www.rhwonline.de/hygfo19

Das Programm startet um 9:45 Uhr zum Kennenlernen mit der Blitzlichtrunde der rund 20 erwarteten Aussteller: alles in jeweils nur einer Minute präsentiert und moderiert von Robert Baumann, Chefredakteur rhw management, München. Und dann geht es sofort los mit den wichtigsten Neuerungen, die hauswirtschaftliche Fachkräfte und Hygienebeauftragte in diesem Jahr kennen müssen.
Carola Reiner, Weiler zum Stein, berichtet über gesetzlich beschlossenen Internet-Pranger für (Heim-)Küchen. Im April 2019 ist der Internet-Pranger für (Heim-)Küchen bundesweit gesetzlich beschlossen worden. Carola Reiner schildert, welche Auswirkungen das für soziale Einrichtungen hat und wie hilfreich dabei das Instrument “Hygienebarometer” ist. Die Referentin ist zusammen mit Martina Feulner Autorin bei der Aktualisierung der bundesweiten Lebensmittelhygiene-Leitlinie “Wenn in sozialen Einrichtungen gekocht wird”. Sie kann deshalb wertvolle Tipps aus der Praxis der Leitlinienarbeit geben.
Anschließend hat ein Vertreter der Überwachungsbehörde das Wort: „Da krieg ich doch die Krätze – Hygienemaßnahmen bei Scabies und anderen aktuellen Parasiten in Heimen und Kliniken“ heißt das Thema von Peter Bergen vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA), Hannover.

Dauerbrenner Gefährdungsanalysen
Danach ist Workshop-Zeit. Die Teilnehmer/innen können hier unter den Themen Wäsche, Reinigung oder Desinfektion auswählen. Vier jeweils 30-minütige Workshops in zwei Sälen stehen auf dem Programm.
„Behindertenhilfe und Wohngruppen: Gefährdungsanalysen durchführen – ohne es zu übertreiben“ heißt nach der Mittagspause das Thema von Dr. Dieter Bödeker, Hygieneconsulting, Wedemark. Bei diesem Vortrag geht es unter anderem um die Berufsbekleidung: Pflicht ja oder nein? Wo steht´s geschrieben bzw. wie wird eine Gefährdungsanalyse zur Berufsbekleidung und Schutzausrüstung am besten erstellt?
„Täglich wischen heißt noch lange nicht sauber!“, behauptet Sabine Rose Mück, Hygiene Consult Mück, Cuxhaven, und zeigt in ihrem Vortrag, warum Leistungsverzeichnisse und Ergebnisqualität in der Reinigung nicht immer zusammenpassen.
Am Schluss des Tages geht es um die Wäscheversorgung: „Irrwege bei desinfizierenden Waschverfahren erkennen und richtig handeln“ ist das Thema von Berater Sascha Kühnau, Berlin, bevor wieder Rallye-Preise der Aussteller im Gesamtwert von rund 1.000 Euro unter den Teilnehmer/innen verlost werden.

www.rhwonline.de/hygfo19

Kontakt für Aussteller und Teilnehmer/innen
Ulrich Bartel
VNM Akademie
Behringstraße 10
82152 Planegg
Tel. (089) 31 89 05 54
akademie((at))vnmonline.de
www.rhwonline.de (Kurse)

https://www.rhwonline.de/hygfo19

Vorfreude bei den Referenten 2019 von links: Carola Reiner, Dr. Dieter Bödeker, Sabine Rose Mück, Robert Baumann (Moderation)


rhw-Experte Sascha Kühnau aus Berlin ist am 5. November 2019 ebenfalls Redner.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme in Hannover!