Wichtige Personalien in Bayern und Niedersachsen

HWL Barbara Otte-Kinast (CDU) wurde am 22. November 2017 als niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vereidigt. Und Andrea Seidl wird ab Februar 2018 Nachfolgerin von Gisela Miethaner im Staatsministerium in München.

Barbara Otte-Kinast war zuvor Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover e.V. und ist nun die neue Landwirtschaftsministerin in Niedersachsen. Ihr Amt als LandFrauenvorsitzende hat sie bereits niedergelegt.
Die HWL Barbara Otte-Kinast ließ sich zur Ländlichen Hauswirtschafterin im Kreis Gifhorn ausbilden, besuchte dann die Fachschule Ländliche Hauswirtschaft in Bückeburg mit Abschluss der Staatlich geprüften Ländlichen Hauswirtschaftsleiterin (HWL) und war unter anderem von 1987 bis 1994 Hauswirtschaftsleiterin in der Ev.-Luth. Marahrens-Heimvolkshochschule in Loccum (Niedersachsen). (Foto: Regierung von Niedersachsen)

Gisela Miethaner verabschiedet sich
„40 Jahre in der Hauswirtschaft – Hauswirtschaft war mein Leben“, sagte Gisela Miethaner, als ihre Arbeit zuvor von Staatsminister Brunner im Saal gewürdigt wurde. Miethaner wird im Februar 2018 in Ruhestand gehen und war dann 20 Jahre lang am Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten tätig, davon 15 Jahre als Leiterin des Referats für Bildung und Schulwesen in der Hauswirtschaft. Sie hat den Zusammenschluss der städtischen und ländlichen Hauswirtschaft begleitet und unter anderem mit ihrer Kollegin Andrea Seidl eine Verbleib- und Einkommensstudie für Bayern durchführen lassen. Der Kreis schließt sich nun mit ihrem jüngsten großen Projekt, dem Kompetenzzentrum Hauswirtschaft in Triesdorf.
Andrea Seidl (links) wird ab Februar 2018 Nachfolgerin von Gisela Miethaner im Staatsministerium in München. (Foto unten: Robert Baumann)


Mehr dazu in rhw management 1-2/2018