Nachhaltigkeit in der KiTa-Verpflegung – Umfrage der HAW Hamburg

An die Qualität der Verpflegung in KiTas und an die hauswirtschaftlichen Mitarbeitenden werden unterschiedliche Anforderungen gestellt. Eine Studie untersucht dies aktuell.

M. Ernestine Tecklenburg von der HAW Hamburg untersucht in ihrer Promotion Wege zur Aus- und Weiterbildung für hauswirtschaftliche Mitarbeitende in Kindertageseinrichtungen im Hinblick auf eine nachhaltige Verpflegung. Hierfür befragt sie  zur Zeit hauswirtschaftliche Mitarbeitende, die in Kindertageseinrichtungen tätig sind:

– zu ihrem Nachhaltigkeitsverständnis,

– ihren Handlungsmöglichkeiten sowie zu

– Herausforderungen in Bezug auf nachhaltiges Handeln.

Ziel der Studie ist es, zu klären, welchen Herausforderungen hauswirtschaftliche Mitarbeitende in ihrem Arbeitsalltag in der KiTa begegnen und ob nachhaltiges Handeln eine davon ist.

Sie arbeiten in der KiTa-Verpflegung? Dann können Sie an dieser Befragung teilzunehmen. Bitte nehmen Sie sich hierzu etwa 20 Minuten Zeit und folgen diesem Link http://ww3.unipark.de/uc/herausforderung_kitaverpflegung/ oder melden sich per E-Mail bei der Studienleiterin Ernestine Tecklenburg (ernestine.tecklenburg(at)haw-hamburg.de).

Außerdem arbeiten Forscher der HAW Hamburg mit den Professorinnen Ulrike Arens-Azevedo und Ulrike Pfannes am Projekt „Essen und Trinken in Kitas“ für den DGE-Ernährungsbericht 2016.