Früherer Meiko-Chef gestorben

Am 20. Juni 2015 verstarb unerwartet Dr. Ulf Starke im Alter von 75 Jahren. Er war von 1980 bis 2000 Geschäftsführer der Meiko Maschinenbau GmbH & Co. KG.

Dr. Ulf Starke kam am 1. Juli 1980 nach Stationen bei BASF und Neff als Geschäftsführer zu Meiko nach Offenburg. Zum damaligen Zeitpunkt beschäftigte das Unternehmen 407 Mitarbeiter und erwirtschaftete 45 Millionen DM Umsatz. Als er im Jahr 2000 die Geschäftsführung an seine Nachfolger übergab, hinterließ er ein bestelltes Haus mit 245 Millionen DM Gruppenumsatz und 1.250 Mitarbeitern weltweit.

Aus dem mittelständischen Betrieb hatte Dr. Starke mit seinen Mitarbeitern eine international agierende Unternehmensgruppe geformt. Am Ende seiner aktiven Geschäftsführertätigkeit wechselte er für weitere zehn Jahre in den Stiftungsvorstand der Oskar und Rosel Meier Stiftung und brachte seine Erfahrung in dieses Gremium ein. Starke hinterlässt seine Frau Eira und einen verheirateten Sohn.