Frage des Monats Januar 2015 – Obst und Gemüse nur mit Handschuhen?

Ein Gast von uns ist der Meinung, dass Salat, Obst und Gemüse nur mit Handschuhen verarbeitet werden darf. Selbstverständlich tragen wir zu schmutzigen Arbeiten wie Salat putzen, Lauch schneiden etc. Handschuhe.

Muss ich aber auch Handschuhe anziehen, um einen Apfel zu waschen? Die Äpfel stelle ich dann in die Mensa, wo jeder Gast die Äpfel anfassen kann – da müsste ich ja dann auch Einmal-Handschuhe dazustellen oder? Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, die Hände vor Arbeitsbeginn mit einer desinfizierenden Seife zu waschen. Wenn Wunden an den Händen sind, ist es eine Selbstverständlichkeit, Pflaster und Handschuhe zu tragen und diese regelmäßig zu wechseln.

 

Antwort von Dr. Dieter Bödeker

Im Umgang mit Lebensmitteln werden heutzutage sehr oft Handschuhe getragen, wenngleich es an vielen Stellen gar nicht nötig ist. So ist beispielsweise das Handschuhtragen beim Schälen von Kartoffeln sinnlos. Allerdings ist es heute Standard, immer dann Handschuhe zu tragen, wenn empfindliche Lebensmittel, die vor dem Verzehr nicht mehr gegart werden, direkt oder indirekt mit den Händen in Kontakt kommen. Das Tragen von Handschuhen wäre also beim Dekorieren von Feinkostsalaten nötig und auch sinnvoll, beim Waschen von Äpfeln jedoch nicht.

Nicht unerwähnt bleiben sollte der Umstand, dass das alleinige Tragen von Handschuhen noch lange keine gute Hygiene bedeutet. Die meisten von uns kennen wohl das Beispiel, wenn beim Bäcker erst die Brötchen mit den behandschuhten Händen angefasst werden, danach das Geld und danach wieder die nächsten Brötchen.

Weitere Fragen an die rhw-Experten in der Ausgabe Januar/Februar 2015:

Welche Vor- und Nachteile haben Zentralsauger?
Wie ist die Rechtslage bei der Allergenkennzeichnung in Kleingruppen ohne festen Speiseplan?
Wie kann man ein Mindesthaltbarkeitsdatum bei Selbstgebackenem ermitteln?

Alle Antworten finden Sie in der rhw management-Ausgabe 1-2/2015